Geschichte

1868 gründete Carl Albert Greiner in Nürtingen, Deutschland einen Greißlerladen. Aus der Unternehmung wurde 10 Jahre später eine Korkfabrik, der 1899 ein Schwesterbetrieb in Kremsmünster, Oberösterreich folgte. Anfang der 50-er Jahre wurde mit der Schäumung von einzelnen Blöcken begonnen. 10 Jahre später erfolgte die Aufstellung von kontinuierlichen Schäumanlagen, die den Grundstein zu Massenproduktion, gleichbleibender Qualität und variierbaren Härtegraden legten.

Im Laufe der darauffolgenden Jahre wurden mehrere Werke im In- und Ausland gebaut. Die 1986 gegründete Dachgesellschaft Greiner Holding AG bildete den organisatorischen Rahmen für die Weiterentwicklung. Der Fall des Eisernen Vorhanges und der Aufbau des europäischen Wirtschaftsraumes verlangten von der Geschäftsführung, in größeren Zusammenhängen zu denken.

Um einerseits das Risiko der Expansion in den Osten zu streuen und andererseits eine weitere Stärkung der Position zu erlangen, entschloss sich Greiner, alle Investitionen im Bereich Weichschaum künftig gemeinsam mit der belgischen Recticel S.A. zu tätigen. Im Mai 1993 wurde zu diesem Zweck die Eurofoam GmbH als Holding gegründet. Greiner und Recticel halten an dieser Gesellschaft jeweils 50%.

Nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit im Osten brachten die beiden Partner auch ihre Weichschaumstoff-Produktionen in Deutschland und Österreich in die Unternehmung ein und dehnten das Joint-Venture auf Mitteleuropa aus.

Kontakt

Eurofoam GmbH
Greinerstraße 70
4550 Kremsmünster
Austria

T: +43 (0) 7583 / 90 500
F: +43 (0) 7583 / 90 500 500
office(at)eurofoam.at